Sie sind hier - Home - Pedra Longa

Pedra Longa

Ein repräsentatives Symbol Von Baunei, Ogliastra und Sardinien generell ist Santa Maria Navarrese. Das Kalkgebirge, das 4 km von Santa Maria Navarrese entfernt ist, ist ein Naturschauspiel das viele Touristen anzieht. Die Felsnadel ist auch bekannt unter dem Namen Aguglia bzw.

Agugliastra, der der Provinz Santa Maria Navarrese auch den Namen gegeben hat. Pedra Longa erscheint vor deinen Augen wie ein großes, massives Kalkgestein, das ca. 120m hoch ist und durch die unten etwas breitere und nach oben hinwerdende schmaler werdende abgerundete Spitze auffällt.

Diese Form wurde dem Gestein im laufe der Zeit aufgrund einiger Phänomene verliehen.

Untersuchungen in diesem Gebiet ergaben, dass die „Aguglia“ aus der Ära stammt, wo die ersten Vögel usw. sich entwickelten. Trotz der imposanten Dimension ist sie dennoch die kleinste an dieser Küste. „Punta Giradili“- 730 m; „Punta Argennas“ -710m; „Monte Ginnircu“- 812m gehören zu den höchsten dieser Küste bzw. Italiens und Europas.

Dennoch fällt Pedra Longa durch seine spezielle Form Auf. Dieses „Monument“ ist leicht zu erreichen. Einmal über die Straße die von Baunei aus dort hin führt. Diese Straße ist leicht zu folgen, denn wenn man von Baunei in Richtung Santa Maria Navarrese fährt findet man nach kurzer Zeit eine Beschilderung „Pedra Longa“, die dann direkt zum Meer führt.

Diese Straße ermöglicht es das atemberaubende Panorama zu genießen. Für jemanden der Exkursionen liebt, ist es jedoch interessanter Pedra Longa über den Weg vom „Supramonte“ (Bergspitze)aus zu erreichen. Beispielsweise der Weg von „Us Pigius“ nach Pedra Longa, wobei man die Felsennadel und die anderen Gipfel „Punta Giradili“, „Punta Argnnas“ und „Monte Ginnircu“ (befinden sich gegenüber)bewundern kann.

Nach zwei Stunden angenehmen „Fußmarsch“ kommst du am Monolith an, wo du wenn du möchtest den höchsten Punkt des Gipfels erreichen kannst und von dort aus den Strand „Forrola“, den Golf von Arbatax, lÍsolotto d´Ogliastra bewundern kannst. Falls du mit dem Auto hinfahren möchtest ist das kein Problem denn du findest ohne weiteren einen Parkplatz für dein Auto.

Links kurz vor dem Restaurant ist eine Steintreppe, die dich direkt zum Meer mit seinem kristallklaren Wasser führt und für ein angenehmes Sonnenbaden sorgt. Rechts vom Parkplatz aus ist eine weitere Steintreppe, die von Johannesbrot und macchia mediterranea (orttypischer Busch) umgeben ist. Auch diese führt dich direkt zum Meer, wo du den Ausblick auf Arbatax genießen kannst.

Hier wechseln sich Klippen, kleine Strände ab und der bezaubernde Meeresgrund sorgen für ein fantastisches Erlebnis am Meer. Wenige Meter von der Felsnadel entfernt ist ein Restaurant, das den sardischen Baustil übernommen hat und es möglich ist typische Rezepte, sardische Gastfreundschaft zu genießen. Das gesamte Gebiet wird als Paradies für Rock- Climbing_ Liebhaber gesehen, die das ganze Jahr über die Kalkgesteinwände bezwingen.

Ricerca Struttura

A+ A++ Reset